Truck Urban Copyright Jochen Russmann

Street-Food: der neue Trend in Wien

11. Juni 2015 / von / 1 Kommentar

Restaurantsbesuche und teure Gourmet-Menüs waren gestern. Heute werden so genannte Food Trucks aufgesucht, um kleine Leckereien ganz gemütlich im Stehen zu verspeisen. Ein Trend, der aus Asien kommt und jetzt auch in Wien Einzug hält.

Street-Food hat bereits eine lange Tradition und ist aus Indien, Thailand und etlichen anderen Ländern Asiens nicht mehr wegzudenken.  Die mobilen Garküchen haben es aber auch schon nach Europa geschafft, wo sie bereits in London stark vertreten sind. Nun kommt auch Österreichs Hauptstadt auf den Geschmack.

„Street Kitchen – Food Market“

Bereits Anfang Mai 2015 fand zum ersten Mal ein Street-Food Event statt, auf welchem 100 AusstellerInnen vertreten waren, die ihre eigens kreierten Spezialitäten mit anderen Gourmets-LiebhaberInnen teilen wollten. Die WienerInnen schienen hellauf begeistert von dem Konzept und nahmen endlos scheinende Warteschlangen in Kauf, um einen Wrap oder einen Burger im Stehen essen zu können.

Food Trucks in Wien

Die mobilen Straßenküchen sind heute auch in Wien keine Seltenheit mehr. Für den schnellen Hunger zwischendurch sorgen diverse Food Trucks mit leckeren Spezialitäten. Monica Kranner ist nur eine von vielen, die mit ihrer Hy-Kitchen bekannt wurde. Sie setzt auf hochwertiges Street Food in allen Variationen und steht mit ihrem Citroen-Kleintransporter an der Freyung.

Die Wrapstars sind aus der Street-Food Szene ebenso nicht mehr wegzudenken. „Fast Food ohne Bullshit“ lautet das Versprechen der Wrapstars. Sie setzen auf köstliche Wraps mit saisonalen Zutaten in verschiedensten Varianten.

Mehr Infos bezüglich der Standorte und Street-Food im Allgemeinen: www.streetfoodvienna.at

Foto © Jochen Russmann

Ein Kommentar
  1. DEJAN

    bravo marijana puno uspeha u daljem radu

    Jun.13.2015 at 21:43
Kommentieren


8 − = 2