SHAKESPEARE ThinkstockPhotos-479406194

“Shake Shakespeare” im WIENER VORSTADTTHEATER

13. November 2015 / von / 0 Kommentare

Das WIENER VORSTADTTHEATER bringt Mitte November mit „Shake Shakespeare“ seine neueste Produktion auf die Bühne.

Im WIENER VORSTADTTHEATER – integratives theater österreichs finden Menschen zusammen, die oftmals nicht Teil eines professionellen Kulturbetriebs sind: Flüchtlinge, Menschen mit Behinderung und Gewaltopfer. Mit dem WIENER VORSTADTTHEATER haben aber auch diese sogenannten gesellschaftlichen Randgruppen die Möglichkeit, sich künstlerisch zu betätigen und auf diesem Weg ihre Probleme einer breiten Masse zugänglich zu machen.

„Shake Shakespeare“

Die neueste Produktion des Theaters ist „Shake Shakespeare“, eine Collage von Margaretha Neufeld unter der Regie von Manfred Michalke. Das Stück vereint zentrale Werke im Schaffen Shakespeares und kombiniert diese. So werden „Was ihr wollt“, „Maß für Maß“, „Wie es euch gefällt“, „Viel Lärm um nichts“ und „Der Widerspenstigen Zähmung“ für „Shake Shakespeare“ dekonstruiert und neu arrangiert. Shakespeares Komödien sind dabei keineswegs antiquiert, sondern gegenwärtig: Mit einem Schiffsunglück über Amtsmissbrauch bis hin zum Schicksal von Kämpfern aus Kriegs- und Krisengebieten spiegeln sie das aktuelle Zeitgeschehen wider.

Preview: 18.11.2015 (hier werden erstmals drei von fünf Auszügen gezeigt) um 17 Uhr im Parlament

Premiere: 19.11.2015 um 20:00 Uhr

Weitere Vorstellungstermine: 20. und 21.11.2015 jeweils um 20:00 Uhr

Die Premiere sowie die folgenden Vorstellungen finden in der Sargfabrik statt.

 

Weitere Informationen unter: www.wienervorstadttheater.com

 

Foto© Thinkstock

Kommentieren


− 3 = 4