DSC_2137

Musik in Wien: Alles auf Anfang

15. Dezember 2014 / von / 0 Kommentare

Das Jahr ist vorbei, es lebe das neue. Obwohl, ganz so einfach ist es dann doch nicht. 2014 hat seinem Nachfolger vieles hinterlassen, über das noch zu reden sein wird. Zum Beispiel großartige neue Produktionen wie die Debütalben der Bands Olympique und Polkov (siehe rechts). Oder den unfassbaren Werdegang von Bilderbuch, die dieses Jahr mal eben als Toursupport mit den Beatsteaks unterwegs waren und im März mit ihrem neuen Album erneut nicht enden wollende Euphorie auslösen werden.

Oder den Sieg von Conchita Wurst beim Eurovision Song Contest – natürlich muss der ORF daraus eine massentaugliche TV-Show mit viel Blingbling und Mirjam Weichselbraun machen, allerdings ist die Auswahl der Bands mit Acts wie den Mizgebonez, DAWA, Kommando Elefant oder den Makemakes wirklich sehenswert.

Das Schöne an 2015 ist, dass es noch nicht da ist. Denn damit ist noch alles möglich und die MusikerInnen von heute sind womöglich die Stars von morgen. Wer weiß, vielleicht sprengt Yasmo mit den Verkaufszahlen ihres neuen Albums alle Rekorde? Vielleicht spielen Elektro Guzzi ein ausverkauftes Konzert in der Stadthalle. Vielleicht bringen Wanda einen neuen Hit raus und Ö3 spielt ihn solange, bis sich Polizisten dabei filmen, wie sie den Song im Auto mitsingen. Aber noch ist das alles Zukunftsmusik.

Foto: © Igor Ripak


Kommentieren


2 × = 4