MAA KULTURVEREIN ONLINE DSC_0184

MAA* Kulturverein startet mit erster Eigenproduktion

11. Dezember 2015 / von / 0 Kommentare

Im Juni 2015 haben die Schauspielerinnen Claudia Kottal und Anna Kramer den gemeinnützigen Kulturverein MAA* (*migrationshintergrund. am. arsch.) gegründet. Mitte Jänner feiert ihre erste Eigenproduktion Premiere.

Der Verein steht ganz im Zeichen der Förderung sowie der Verbreitung von in Österreich bisher unbekanntem, internationalem Kulturgut – allen voran aus dem Balkan stammend – und dem interkulturellen Austausch. Der Vereinsname wurde dabei bewusst ironisch gestaltet, da der Begriff „Migrationshintergrund“ eine allgegenwärtige gesellschafts-politische Dimension darstellt und auch im Kulturbereich besondere Relevanz erfährt. Claudia Kottal und Anna Kramer hinterfragen diesen Terminus und wollen mit ihrem Verein MAA* die Vielfalt der Gesellschaft zelebrieren.

„Familie Tót“ 

Mit „Familie Tót“ bringt der MAA* Kulturverein – mit Unterstützung der MA7 Kulturabteilung der Stadt Wien – nun seine erste Eigenproduktion, eine irrwitzige Komödie, auf die Bühne. István Örkénys Theaterstück erzählt die Geschichte rund um die Familie des Feuerwehrhauptmanns Lájos Tót, welche die Rückkehr des Sohnes aus dem Krieg erwartet. Als sie dessen Vorgesetzter, der Major, besucht, um sich bei ihnen von den psychischen Belastungen des Krieges zu erholen, nehmen sie ihn auf – in der Hoffnung, dass der Sohn hierdurch von der Front abgezogen und in eine sichere Position versetzt wird. Doch der Major gibt sich mit den Diensten der Familie einfach nicht zufrieden.

 

Premiere: 14.Jänner 2016 um 19:30 Uhr

Weitere Vorstellungen: 15., 23., 26., 27., 30. und 31. Jänner 2016 jeweils um 19:30 Uhr

Die Premiere sowie alle weiteren Vorstellungen sind im Off-Theater, Kirchengasse 41, 1070 Wien, zu sehen.

Weitere Informationen über den Verein und das Stück findet ihr unter: www.maa.co.at

 

Foto © Imre Lichtenberger Bozoki

Kommentieren


9 − 2 =