PRESSE-SOHO2015_WEB_RGBquer_©Hartig_Krüger_Sato

In aller Munde: SOHO in Ottakring 2015

17. März 2015 / von / 0 Kommentare

Unter dem Titel „In aller Munde – 1000 Gramm Gedanken und Aktionen zum Netzwerk Ernährung“ steht die umfassende Auseinandersetzung mit dem Themenkomplex Ernährung im Zentrum von SOHO in Ottakring 2015.

Ernährung verbindet Tradition und Gegenwart, Persönliches und Globales, Materielles und Symbolisches. Über Fragen der Ernährung werden täglich Entscheidungen getroffen. Jede
Entscheidung darüber, was gegessen wird und was schmeckt, steht in einem gesellschaftsbezogenen Zusammenhang von Herkunft, Geschlecht, Psyche, Bildung und sozialem Status. Vor diesem konzeptionellen Hintergrund entfaltet sich das Programm von SOHO in Ottakring von März bis Oktober 2015.

Buntes Programm

Auf dem Programm stehen vier künstlerisch inszenierte „Werkzeug-Gespräche“ über landwirtschaftliche Arbeitsverhältnisse, artgerechte Tierhaltung und die Zukunft einer wachsenden
Stadt wie Wien. Bei sechs „Suppengesprächen“ in der SOHO-Projektwerkstatt wird gemeinsam mit BewohnerInnen des Sandleitenhofs Suppe gekocht, gelöffelt und über Suppe geredet. Danach wird jeweils ein Dokumentarfilm zum Thema Ernährung gezeigt.

Im transdisziplinären Ausstellungsprojekt „9.000 km Häppchen – wanderndes Wissen“ stellen die KünstlerInnen Carla Bobadilla (Wien), Hansel Sato (Wien) und Emilio Santisteban (Lima) ab Oktober 2015 im Sandleitenhof die Geschichte, Verbreitung und den Konsum außereuropäischer, ‚migriereter’ und heute in Mitteleuropa etablierter Agrarprodukte dar. Die Schau macht auf die Jahrhunderte alten Verknüpfungen unseres Nahrungssystems aufmerksam und schärft die öffentliche Wahrnehmung dieser Prozesse.

Mehr Infos auf: www.sohoinottakring.at

Foto: © Hartig Krüger Sato


Kommentieren


6 − 4 =