04. Oktober 2014 „Verl. Goldener Rathausmann an die Tschuschenka

Goldener Rathausmann für Wiener Tschuschenkapelle

05. Oktober 2014 / von / 0 Kommentare

Seit einem Vierteljahrhundert sind Slavko Ninić und die Wiener Tschuschenkapelle Teil der österreichischen Musiklandschaft. Am 4.10. wurden die MusikerInnen nun mit dem „Goldenen Rathausmann“ ausgezeichnet.

„Seit 25 Jahren ist Slavko Ninić und seine Wiener Tschuschenkapelle als Vermittler zwischen den Kulturen in Wien tätig. Sein Engagement hat dazu beigetragen, dass der ursprünglich abwertende Begriff ‚Tschusch‘ salonfähig geworden ist. Mit ihren musikalisch-politischen Botschaften ist die Kapelle mittlerweile eine österreichische ‚Institution‘ gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit geworden“, sagte Landtagspräsident Prof. Harry Kopietz bei der Überreichung des Goldenen Rathausmannes an Slavko Ninić, Frontmann der Wiener Tschuschenkapelle. Die Verleihung fand im Rahmen der „Stürmischen Zeiten“ – der Abschlussveranstaltung der Tschauner Bühne am 4. Oktober statt.

Somit wurde die Band, deren musikalische Inspirationen von den Ländern des ehemaligen Jugoslawien bis hin nach Marokko reichen, pünktlich zu ihrem 25-jährigen Jubiläum geehrt. Wie lange sie noch auf der Bühne stehen werden, erklärte Ninić im Dezember 2013 im Gespräch mit WIENER VIELFALT: „Ich liebe das Lied und so lange ich lebe, glaube ich, wird sich nichts daran ändern. Wir werden sehen, wie viel geht.“

Der Goldene Rathausmann wird von der Stadt Wien verliehen und vom Wiener Bürgermeister vergeben.

Foto: © PID/Schaub-Walzer


Kommentieren


8 − 3 =