Willkommensfeier für neue StaatsbürgerInnen im Wiener Rathaus

Willkommensfeier für neue StaatsbürgerInnen im Wiener Rathaus

15. April 2015 / von / 0 Kommentare

Am 14. April fand im Festsaal des Wiener Rathauses der jährliche Empfang für neue StaatsbürgerInnen statt. Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger, dankt allen Neuzugängen, „dass Sie sich bewusst für diese Stadt entschieden haben“.

Eingeladen waren alle WienerInnen, die von März bis Dezember 2014 die österreichische Staatsbürgerschaft erhalten haben. Im Jahr 2014 waren es insgesamt 2.793 WienerInnen, knapp 300 mehr als im Vorjahr.

Doch der Weg bis zur Einbürgerung gestaltet sich laut Frauenberger noch immer sehr schwer, daher werde jährlich “ein Fest für alle, die den langen und steinigen Weg bis zum Erhalt der österreichischen Staatsbürgerschaft auf sich genommen haben”, veranstaltet. Der Wiener Integrationsmonitor zeigt noch einmal wie steinig dieser tatsächlich ist, denn laut den jüngsten Ergebnissen erhalten nicht einmal 7 von 1000 in Österreich lebenden ausländischen BürgerInnen die Staatsbürgerschaft.

Laut Integrationsstadträtin sollte die Staatsbürgerschaft „schon längst selbstverständlicher Teil des erfolgreichen Integrationsweges sein“. Zuwanderung und Migration seien ein wichtiger Bestandteil der Wiener Geschichte. „Wien ist eine Zuwanderungsstadt, die sich bewusst ist, wie wichtig die Kompetenzen und Qualifikationen zugewanderter Menschen sind. Ich danke Ihnen, dass Sie sich bewusst für diese Stadt entschieden haben”, betonte Stadträtin Sandra Frauenberger.

 

© Kromus / PID: Stadträtin Sandra Frauenberger gratuliert den neuen StaatsbürgerInnen

Kommentieren


4 × = 28