bockaufkultur_webbanner

Ab 26.9.: Benefizfestival „Bock auf Kultur“ zugunsten obdachloser Flüchtlinge

26. September 2014 / von / 0 Kommentare

Bereits zum 11. Mal findet dieses Jahr das Benefizfestival „Bock auf Kultur“ des Flüchtlingsprojekts Verein Ute Bock statt. Von 26. September bis 28. November gibt es in Wien Konzerte, Parties, Lesungen und vieles mehr. Die dort gesammelten Spenden und Eintrittsgelder gehen an den Verein und finanzieren somit die über 130 Wohnungen für obdachlose Flüchtlinge.

Der Appell von Initiatorin Ute Bock lautet: „Wir brauchen eure Hilfe, die finanzielle Unterstützung, aber auch die Unterstützung im Kopf!“ Sie weist in diesem Rahmen einmal mehr auf die schlechte Situation von AsylwerberInnen in Österreich hin. Im Jahr 2003 fand das Festival zum ersten Mal statt und erreichte letztes Jahr bereits die 10.000-BesucherInnen-Marke.

Programmhighlights

Den Auftakt macht am 26.9. unter dem Motto „Bock auf Hip Hop“ der Camera Club, mit Österreichs „Finest Rappern und DJs”, wie FoxP2, Nora MazuHuhnmensch x Böser WolfPOLIRACPezo Fox, Olinclusive und vielen mehr.

Am 9.10. findet dann zum ersten Mal der Ute Bock Ball im Weltmuseum Wien statt. Einen Dresscode gibt es nicht – das Motto lautet aber: Festgewände aus aller Welt. Auch das Weltmuseum Wien (ehem. Völkerkunde-Museum) präsentiert sich dabei in neuem Gewand. Mit einem Ball-Ticket können vorab kostenlos zwei Führungen besucht werden.

Auf keinen Fall verpassen darf man auch die Wienerlied-Partie Remasuri, die am 30. Oktober im Schutzhaus Zukunft (Verlängerte Guntherstraße, 1150 Wien) zu sehen ist.

Bock auf Kultur 2014
26. September – 28. November
Detailliertes Programm unter: www.bockaufkultur.at


Kommentieren


4 − 1 =