ThinkstockPhotos-477711408

11. Festival der kroatischen Musik in Wien

21. Oktober 2015 / von / 0 Kommentare

Das Festival der kroatischen Musik in Wien geht in die nächste Runde. Von 3.11.-8.12. 2015 wird dem Publikum kroatische Musik aus allen Stilrichtungen und Epochen der Musikgeschichte in der Interpretation der bekanntesten und besten kroatischen Musiker präsentiert.

Das Festival der kroatischen Musik in Wien schlägt eine Brücke zwischen der Hauptstadt und Kroatien: Es werden nicht nur die größten Kostbarkeiten der kroatischen Musik in Wien dargeboten, sondern auch das kulturelle Angebot der Stadt wird hierdurch bereichert. Ebenso wird mit dem Festival die historische Verbundenheit zwischen Österreich und Kroatien deutlich. Diese basiert nicht nur auf der Tatsache, dass man über viele Jahre hinweg demselben Reich angehört hat, sondern auch auf der kulturellen Tradition. Diese Tradition ist gekennzeichnet durch vielfältige gegenseitige Beeinflussung, gemeinsame Wurzeln, zahlreiche kroatische Künstler, die in Wien studiert haben und später auch in dieser Stadt gewirkt haben, aber auch durch österreichische Künstler, die kroatische Städte erbaut haben und in einem stetigen Gedankenaustausch zueinander standen. Während der gesamten Geschichte gab es enge Beziehungen, es entstanden die unterschiedlichsten Veranstaltungen sowie musikalische und andere Kunstwerke.

 Zahlreiche Künstler unterschiedlichster Musikrichtungen

Auf dem Festival zeigt sich der musikalische Reichtum der Mikro-Regionen Kroatiens. Diese Regionen, wie beispielsweise Dalmatien, Slawonien, Međimurje oder Istrien, unterschieden sich nicht nur geographisch, sondern auch in ihrer Tradition und ihren Lebensgewohnheiten stark voneinander. Das spiegelt sich auch klar in ihrer Musik wider. So wird während des Festivals etwa die kroatische Popmusik-Legende Oliver Dragojević, der ein Ableger der dalmatinischen Kultur, der originalen mediterranen Chanson- und Pop-Kultur, die zugleich aber das Beste der europäischen Musikszene in sich aufnahm, im Akzent-Theater zu sehen sein. LADO, ein nationales Gesangs- und Tanzensemble aus Kroatien, wird in der Peterskirche kroatische geistliche Musik, Musik aus mehreren Jahrhunderten aus der gesamten Küstenregion sowie aus der Region Lika, darbieten. Und mit Diana Haller kommt eine Sängerin nach Wien, die das Festival mit weltberühmten Arien bereichert. Diese Künstler sind nur ein kleiner Vorgeschmack auf das breite Festivalprogramm.

Weitere Informationen zum Programm auf www.mic.hr/festival/wien/festival_articles/about

 

Foto © Thinkstock


Kommentieren


6 − = 5